Überspringen zu Hauptinhalt
+43 (0)650 73 63 53 8 info@cope.in Impressum & Kontakt
Cope Freundeskreis – Yoga Ein Lebensweg –

Cope Freundeskreis – Yoga ein Lebensweg –

Unser Yoga-Weg führte uns 2012 erstmals nach Indien, wo wir seinerzeit von „NESA“ (COPE), einem Waisenhaus in Muthukulam in der Nähe von Tiruchirapalli (Trichy) erfuhren.

Im Rahmen unserer weiteren Indienreisen (2016 und 2019) besuchten wir die Einrichtung in Muthukulam dann auch persönlich und wurden mit offenen Armen und strahlenden Kinderaugen aufs herzlichste begrüßt. Dabei konnten wir neben vielen kleinen Geschenken auch Spendengelder übergeben, die wir zwischenzeitlich zu verschiedenen Anlässen gesammelt hatten.

Diese persönlichen Begegnungen haben bei uns so tiefe Eindrücke und Spuren hinterlassen, dass wir seither mit Jesu, dem Leiter von COPE, in ständigem Kontakt stehen und die Arbeit und Entwicklung der Einrichtung mit großem Interesse verfolgen.

Unmittelbar nach unserem letzten Besuch (September 2019) bat Jesu um Hilfe und Unterstützung bei der Realisierung einer kleinen Kirche in Muthanampatty, einem Dorf mit 225 Familien, wo auch die „St. Fathima Middle School“ von Cope geleitet wird.

Nachdem die Planung abgeschlossen und die Finanzierung sichergestellt war, wurde bereits im Februar 2020 mit dem Bau begonnen, ohne zu ahnen, welche „Herausforderungen“ uns alle zwischenzeitlich erwarten würden. Denn bereits im späten Frühjahr wurden die Arbeiten aufgrund der unerwartet aufgetretenen „Corona-Pandemie“ und des damit einhergehenden Lockdowns jäh unterbrochen. Infolgedessen konnte auch der bisherige Finanzierungsplan nicht aufrechterhalten werden, sodass wir uns persönlich um die entstandene Finanzierungslücke „kümmerten“, damit das Bauvorhaben weitergehen konnte. Im weiteren Verlauf konnten die Arbeiten 2021 (aufgrund von Corona mit weiteren Unterbrechungen) fortgesetzt und letztlich erfolgreich abgeschlossen werden. Im Rahmen eines großen Gottesdienstes wurde die neue Kirche „St. Antony“ dann am 24. Oktober 2021 durch den Bischof von Trichy feierlich geweiht.

Geplant und lange vorbereitet war dann jedoch unser aktueller Besuch bei Cope am 24. September im Rahmen unserer „Indienreise 2022“.

An den Anfang scrollen