Überspringen zu Hauptinhalt
+43 (0)650 73 63 53 8 info@cope.in Impressum & Kontakt
Hintergrund

Hintergrund

Die Häuser des Lernens (tamil: Arivaham) sind Lernzentren in den Dörfern. Dort werden Kinder, deren Eltern selbst Analphabeten sind, oder die zu Hause kein elektrisches Licht haben – die Schule ergänzende – beim Lernen unterstützt.

Alle Kinder des Dorfes sind eingeladen, das Haus des Lernens zu besuchen. Sie können dort gemeinsam spielen, Hausübung machen und ihre Sorgen teilen. Mit diesen Lernzentren möchten wir das Bildungslevel ergänzend zur staatlichen Schule anheben. Dies ist nötig, da diese Schulen einen sehr niedrigen Standard haben und die Eltern den Kindern beim Lernen nicht helfen können, da sie selbst nicht lesen oder schreiben können.

Wir beschäftigen Lehrer und Lehrerinnen, die die Kinder von 17:30-20:00 betreuen und unterstützen. Beim Start eines neuen Haus des Lernens nützen wir einen provisorischen Ort des Dorfes, einen Gemeindesaal, einen Unterstand an der Kirche oder den Schatten eines Baumes. Erst wenn das Lernzentrum gut angelaufen ist, die Menschen das Projekt unterstützen und die Kinder das Lernzentrum kontinuierlich nützen, denken wir – wenn nötig – den Bau eines eigenen Gebäudes an.

Viele Menschen ersuchen uns um den Start eines Lernzzentrums in ihrem Dorf. So erweitert sich die Reichweite dieses Projektes kontinuierlich.

Die Häuser des Lernens sind ein sehr geschätztes, niederschwelliges und kosteneffektives Bildungsprojekt.

Das COPE-Symbol zeigt alle drei in Südindien gelebten Religionen und bringt zum Ausdruck, dass dieses Haus offen für alle Menschen – egal welcher Herkunft oder Religion – ist.

An den Anfang scrollen