Überspringen zu Hauptinhalt
+43 (0)650 73 63 53 8 info@cope.in Impressum & Kontakt
2006 Rani Wird Projektleiterin

2006 Rani wird Projektleiterin

Arockia Rani, die COPE seit Beginn unterstützt hat, gibt ihre gute Anstellung als Lehrerin einer höheren Schule auf und arbeitet von nun an Vollzeit als Projektleiterin. Sie ist für den täglichen Ablauf im Projektzentrum „Nesa Karangal“, die Betreuung der Kinder und Familien verantwortlich und koordiniert die verschiedenen Projekte gemeinsam mit Jesu.

Natürlich wusste ich davon, dass Rani eine wichtige Mitarbeiterin im Nesa Karangal ist, aber seit ich sie kennen lernen konnte, hat sich ein tiefes Vertrauen bei mir eingestellt. Es ist wunderbar, dass unsere Kinder von so einer wachen, klugen und humorvollen Frau begleitet werden. (Martina Althuber)

Eröffnung der ersten Lernklasse im Dorf Mathur.

Im Juni besucht Jesu erstmals Österreich.

Aufgrund der Ansiedlung eines praktischen Arztes im Nachbardorf kann die Gesundheitsstation geschlossen werden. Wir geben stattdessen bei Bedarf finanzielle Unterstützung für den Arztbesuch oder stellen unser Auto für Kranentransporte zur Verfügung.

57 Waisen und Sozialwaisen leben im Nesa Karangal
56 Kinder in den Dörfern Ammapatei und Mathur werden unterstützt
14 junge Erwachsene wird eine Berufsausbildung ermöglicht
22 weitere Kinder bekommen von COPE ihr Schulgeld finanziert
unzählige Menschen erhalten Nothilfe
ein Karate- und Yogalehrer beginnen als Teilzeitkräfte für COPE zu arbeiten

An den Anfang scrollen